Service auf hoher Ebene
70 Jahre Hotel Koch in Obertauern - Service auf hoher Ebene seit 1946

UNVERBINDLICH ANFRAGEN

Kalender
Kalender

WEBCAM


WIR SIND FÜR SIE DA

0043 6456 7228

WEBCAM

AKTUELLES

Liebe Gäste, Liebe Stammgäste, Liebe Freunde des Hauses

derzeit ist unser Famillienbetrieb geschlossen.

Ab 1 Juli 2017 werden Ihre Anfragen mit den Preis und Pauschalinformationen für die Saison 2017/2018 bearbeitet.

Wir freuen uns wenn wir für Sie ein Angebot erstellen dürfen.

Schenken Sie sich Zeit um sich etwas Gutes zu tun.

Herzlichst Ihre Familie Koch

70 Jahre Hotel Koch

Liebe Gäste und Freunde unseres Hauses,
Familie Koch

2016 hat eine große Bedeutung für unser Familienunternehmen, denn vor 70 Jahren erfolgte der erste Spatenstich. Freuen Sie sich mit uns, wenn wir gemeinsam 70 Jahre Hotel Koch Revue passieren lassen. Somit senden wir ein herzliches Danke an unsere Stammgäste und Geschäftspartner, die an diesem langjährigen Erfolg beteiligt sind.
Es ist uns auch in Zukunft ein besonderes Anliegen Ihrer Alltagspause Entspannung zu geben.
Unter dem Motto: Atempause und Bewegung – Spaß im Schnee freuen wir uns auf Ihr Kommen.
Familie Michael und Elisabeth Koch

Familienchronik

1944 – Hans Koch kommt nach Obertauern und beginnt als Hausmeister und Skilehrer im Hotel Wiesenegg und Hochzeit im Oktober von Hans und Michaela Koch , geb. Wagenhammer
1946 – Bau des Alpengasthofes mit 8 Gästebetten
1947 – Hans Koch wird Skischulleiter der Skischule Obertauern Nord
1952 – Die erste Sauna im Alpengasthof Koch
1954 – Geburt Sohn Michael Koch
1958 – Privatzubau mit 2 weiteren Gästezimmern
1960 – Zubau Kaminzimmer und Gästezimmer sowie Erneuerung der bestehenden Sauna
1961 – Bau von den Schleppliften Sonnenlifte I,II,III durch Hans Koch, Inbetriebnahme am 21. Dezember
1977 – Vergrößerung des Privatzubaus
1979 – Hochzeit im Mai von Michael und Elisabeth Koch, geb. Spreitzer und Geburt des Sohnes Michael Johann

Hans und Michaela Koch
Alpengasthof Koch vor der Erweiterung
Postkarte Obertauern aus den 60er Jahren

 

1985 – Übernahme des elterlichen Betriebes im Dezember durch Michael Koch und Geburt der Tochter Elisabeth Johanna
1986 – Umbau Betriebsküche
1989 – Entstehung des Mitarbeiterhauses und der Ferienwohnungen sowie Sportgeschäft
1990 – Neubau der Sauna mit Dampfbad, hauseigene Wäscherei
1993 – Baumaßnahmen Brandschutztreppen und weitere Hotelzimmer
1996 – Erneuerung der Gaststube in Zirbe im Traditionshaus sowie Bau der Hotelgarage
2003 – Neue Hotelzufahrt, das Suppenplatzl, Erneuerung Toilettenanlage
2006 – Umstellung von Ölheizung auf Fernwärme
2008 – Entstehung der Hauskapelle Familie Koch am Sonnenhang
2011 – Ein Hauslift wird integriert
2014 – Erneuerung Gaststube Stammtisch

Alpengasthof Koch Anfang der 60er Jahre
Alpengasthof Koch in den 70er Jahren
Postkarte aus dem Haus Koch
Aus unserem Gästebuch
Urlaub im Hotel Koch in Obertauern

„Ein sportlicher Triumph ist immer ein Dreh- und Angelpunkt. Eine Sternstunde. Blicke ich zurück, sehe ich auf einen Weg von tausend Meilen. Doch den Ort, an dem man seine ersten Schritte geht, vergisst man nie. So waren meine Schritte hier bei euch, auf Eis und Schnee.
Viele Jahre, die Finger an meiner beiden Händen reichen nicht, durfte ich wunderbare Urlaubstage bei euch verbringen. Ihr habt mich heranwachsen sehen, habt mich mit Bett und Essen und eurer wunderbaren Art nach Strich und Faden verwöhnt. Dafür möchte ich danke sagen. Es ist einfach toll, wie ihr eure Gäste willkommen heißt. Geprägt durch viele Hotels dieser Welt, vermag ich  unverblümt zu sagen: “Zu euch zu kommen ist, als käme ich nach Hause.“ So hoffe ich, irgendwann mit meiner eigenen Familie zu buchen. Nur gemeinsam können Menschen fliegen.“
Gedankenworte von Rennrodler Sascha Benecken
Die Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken feierten Gesamtweltcup 2015, Vizeweltmeister 2013

Gästebucheintrag
Gästebucheintrag von "Loriot" Vicco von Bülow
Gästebucheintrag
Obertauern Chronik

1947 – Eröffnung der Volksschule bis 1972
1948 – Erste Aufstiegshilfe, ein dieselmotorbetriebenes Umlaufseil mit Knoten zum Anhalten wird beim Seekarhaus installiert
1948-60 – Pistenpflege: in diesen Jahren wurden die Pisten getreten - für eine Stunde Pistentreten gab es 3 Freifahrten.
1950 – Beginn Ausbau Tauernpassstraße und Lawinensicherung
1952 – Beginn Ausbau zum Hoteldorf
1953 – Erster Sessellift Grünwaldkopf
1957 – Stromanschluss und Trinkwasserversorgung
1959 – Einsatz der ersten Pistenroller: 2 Fahrräder mit Holzlatten verbunden, welche mit „Hofer Blitz“ gewachst wurden, damit der Schnee nicht anklebte.
1960 – Etablierung eines Arztes
1962 – Offizieller Ortsname Obertauern
1963 – Erster Fernsehempfang
1963 – Erste motorisierte Pistenraupe für Österreich in Obertauern
1965 – Die Beatles drehen Winter- und Skiszenen für den Film „Help“ in Obertauern.
1970 – Grundsatzbeschluss Ortsbeleuchtung Obertauern
1973 – Schaff ung einer gemeinsamen Tageskarte der Liftgemeinschaft
1975 – Entdeckung des Rotsternigen Blaukelchens
1981 – Inkrafttreten der Obertaurer Landschaftsschutzverordnung
1985 – Fertigstellung der Tauernrunde, Einsatz der ersten Beschneiungsanlagen
1994 – Vierersesselbahn, kuppelbar, mit Wetterschutzhaube („Bubble“)
2005 – Neue Zeugstätte der Feuerwehr Untertauern Löschzug Obertauern
2009 – Namensgebung der Zufahrtstraßen und neue Nummerierung der Häuser
2013 – ZDF Wintergarten on Tour in Obertauern

Haus Koch in Obertauern in den 60er Jahren
Postkarte Seekarspitze und -eck
Einersessellift Obertauern

Texte und Bilder sind teilweise entnommen aus "Obertauern einst und jetzt", Liftgemeinschaft Obertauern, 1994
Alle Daten sind urheberrechtlich geschützt.